VelsPol Berlin-Brandenburg

Das Mitarbeiternetzwerk für LSBTI in Polizei und Justiz.

Am heutigen Donnerstag wurde im brandenburgischen Landtag ein gemeinsamer von der SPD, den Linken und den Grünen eingereichter Antrag zur Schaffung eines Aktionsplanes für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homo- und Transphobie in Brandenburg (Drucksache 6/4295) beraten und angenommen. 

Die Landesregierung wird beauftragt, die bestehenden Aktivitäten sowie bislang fehlende Maßnahmen zusammenzuführen. Der Verein lesbischer und schwuler Polizeibediensteter Berlin-Brandenburg begrüßt dies ausdrücklich. Gemeinsam mit dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD Berlin-Brandenburg) haben wir in den letzten zwei Jahren einen solchen gesamtgesellschaftlich umfassenden Aktionsplan in verschiedenen Beratungen mit Ministerien des Landes angeregt und auch gefordert. Ziel ist es nun Homo- und Transphobie wirksam im Land Brandenburg abzubauen und wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Diskriminierungen und Ausgrenzungen anzuregen. Unser Landesverband wird sich in diesem Prozess intensiv einbringen.

Link zum heute beschlossenen Antrag: Aktionsplan für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homo- und Transphobie in Brandenburg


Kommende Veranstaltungen

VelsPol Stammtisch

April
Mittwoch
05
Der monatliche Stammtisch zum Quatschen, Klönen und zum Austausch von Neuigkeiten.
19:00
VelsPol Berlin-Brandenburg

Queensday Potsdam

April
Samstag
22
Im Rahmen des CSD Potsdam findet in diesem Jahr am 22. und 23. April der Queensday im Holländischen Viertel rund um das La LEANDER in Potsdam statt. Am Samstag, dem 22. April wird es innerhalb...
12:00
VelsPol Berlin-Brandenburg

Gedenken an Mordaktion

April
Sonntag
23
„Unnatürliche Todesfälle“ 75. Jahrestag der Mordaktion an Homosexuellen im KZ Sachsenhausen Am Sonntag, dem 23. April 2017, wird in der Gedenkstätte Sachsenhausen eine Gedenkstunde aus...
14:00
VelsPol Berlin-Brandenburg

Mitarbeiternetzwerk für LSBTI in Polizei und Justiz